Gründerväter

Gründerväter – Historie & Hintergrund


„Gründerväter“ ist ein Brett- und Kartenspiel von Spieleauthor Bastian Borgelt.
Die Spieleidee entstand 2016. Gründerväter ist das bisher letzte fertiggestellt Spiel.
Das Spiel zeigt vor allem die Historie der einzelnen Häuser und Höfe der Ortschaften
Stedum-Bekum und Clauen. Der Spielplan wurde mit Hilfe des Computerspiels „Anno 1701“ erstellt.

Die wichtigsten Daten zum Spiel finden sich in der folgenden Tabelle:

Erstelljahr:2016
Arbeitsstunden:ca. 500
Endpreis:ca. 150€
Entwicklungskosten (ohne Arbeitszeit):ca. 180€
Anzahl Spielkarten:231

Das Spiel basiert auf der Idee des bekannten Spiel „Die Siedler (das Kartenspiel)“ von Klaus Teuber.
Das Spiel ist für 2 Spieler gedacht, wobei einer die Historie der Ortschaft Clauen, der andere die der Ortschaft
Stedum (mit Bekum) nachspielt. Es geht dabei darum sich durch 2 Zeitalter, vor 1960 und nach 1960, zu handeln und
zu bauen. Dabei müssen nicht nur Gebäude geschickt errichtet werden, sondern auch Straßen ausgebaut und Vereine
gegründet werden. Wer als erster bestimmte Gebäude gebaut hat, gewinnt das Spiel