Spiele ohne Grenzen

Das Motto der Spiele ohne Grenzen lautete dieses Jahr „Asiatische Spiele“. Der Fragebogen bestand aus 20 Fragen rund um den asiatischen Kontinent, z.b. Welches ist die Amtssprache in China, oder in welchem Land liegt die Wüste Gobi. Am Ende des Fragebogens war ein Suchgitterrätsel. Für jedes der 19 Mannschaften gab es wieder 4 Spiele zu absolvieren. Beim Stäbchenwerfen musste ein Essstäbchen möglichst weit geschleudert werden. An der Chinesischen Mauer galt es Steine über ein Hinderniss zu transportieren. Im asiatischen Zelt mussten Hautstädte den Ländern zugordnet werden, und beim Nudeltrennen mussten verschiedene Nudelsorten mit unterschiedlichen Werkzeugen auseinandersortiert werden. Sieger des Tages war die Junggesellschaft aus Hohenhameln.
Die Bilder findet ihr hier